ASA AZ1000

ASA AZ1000 Ritchey-Chrétien f7 f2,5

auf Anfrage

Sekundärspiegelfokussierung mit Absolute Encoder
Hauptspiegelabdeckung(optional)
Verpackung

Produktbeschreibung

Das ASA AZ1000 ist ein azimutal montiertes Teleskop mit Nasmyth-Fokus, in das sämtliche Erfahrungen aus den von Philipp Keller installierten Profi-Teleskopen gleicher Bauart einfließen und mit modernster CNC Technik aus dem Hause ASA kombiniert werden.
  • Optikdesign by Dipl. Phys. Philipp Keller
  • Ritchey–Chrétien f7 f2,5
  • Quarzglas Optik von ASA
  • Optionaler Einsatz mit ASA Bildfeldebener oder ASA Reducer für korr. Bildfeld >100mm
  • Absolute Encoder an allen Achsen
  • Automatisierter Wechsel der Nasmyth Fokus per Mausklick
  • Remotebetrieb tauglich

  • ASA Direct Drive Technologie
  • Modernste CNC Technik für Aluminiumwerkstoffe in Verbindung mit hochwertiger CFK Verbundbauweise
  • Kompakte Bauweise mit 2200 kg
  • Schwere Instrumente anbaubar
  • Derotator(optional)
  • Satellitentracking(optional)

Kompakt.

Die azimutale Bauweise ermöglicht eine für diese Teleskopöffnung sehr kompakte Abmessung.

Anwenderfreundlich.

Der Nasmythfokus wird durch einen motorisch drehbaren Tertiärspiegel jeweils entweder durch die linke oder rechte Gabelseite gelenkt wobei man zwischen diesen Foki innerhalb weniger Sekunden per Mausklick umschalten kann. Sie können so z.B. einen der Foki visuell nutzen, den anderen photographisch, ohne ständig umbauen zu müssen. Ebenso ist es natürlich denkbar, die eine Seite mit einer Planetenkamera, die andere dagegen mit einem Reducer auszurüsten. Da alle Geräte im Nasmythfokus im Schwerpunkt angebracht sind, entfällt das balancieren bei unterschiedlichen Kameras und Zubehör. Bei der visuellen Beobachtung besticht der Komfort, da sich die Einblickshöhe immer auf der gleichen Höhe befindet und die Einblicksrichtung immer horizontal liegt.

Präzise.

Mit dem ASA AZ1000 wird eine bislang unerreichte Positionier- und Nachführgenauigkeit erreicht. Dafür sorgt der Direct Drive zusammen mit einer Encoderauflösung auf der Teleskopachse von besser als 1/100 Bogensekunde aber auch die azimutale Bauweise, die die aus parallaktisch montierten Teleskopen und durch Lastwechsel bedingte Hysterese-Effekte vermeidet. Unser ASA Derotator(optional) korrigiert dabei exakt bei langbelichteten Aufnahmen die bei allen azimutal montierten Teleskopen auftretende Bildfeldrotation. Auch bei dieser Brennweite sind seeingbegrenzte Aufnahmen auch ohne Autoguiding bei Belichtungszeiten von 5 Minuten kein Problem.

Optisch überlegen.

Auch bei der Optik setzen wir nicht auf Kompromisse und verwenden Quarzglas Optiken von ASA(L/8 Wellenfront Peak to Valley). Wir zählen zu den wenigen Herstellern, die auch bei RC und Nasmythsystemen die für herausragende Abbildung notwendige Oberflächengüte erreichen.

Als Optikdesign setzen wir ein RC System (samt optionalen Korrektoren) ein. Diese Systeme sind aufgrund zweier asphärischer Optiken aufwendiger herzustellen als zB ein Dall Kirkham System, was einen der beiden Spiegel unter Inkaufnahme großer Abbildungsfehler sphärisch belässt. Für uns kommt dieser optische Kompromiss nicht in Frage.

Bildergalerie

Bilder und Fotos von unseren Kunden:

Bildgalerie ASA H8

Bildgalerie ASA 8″ H

Bildgalerie ASA N8

Bildgalerie ASA 8″ N

Bildgalerie ASA N10

Bildgalerie ASA 10″ N

Bildgalerie ASA N12

Bildgalerie ASA 12″ N

Bildgalerie ASA N16

Bildgalerie ASA 16″ N

Bildgalerie ASA N20

Bildgalerie ASA 20″ N

Bildgalerie Cassegrain/RC

Bildgalerie Cassegrain/RC

Downloads

Hier finden Sie unsere aktuellen Downloads:
Google Drive

Go Top